Benno Hafeneger: „Strafen, prügeln, missbrauchen“

Benno Hafeneger: „Strafen, prügeln, missbrauchen“ Inhalt:

03.05.2011, 20.00 Uhr, TTZ, Marburg, SoftwareCenter 3

Eintritt: € 3,-

Kulturelle Aktion Marburg – Strömungen e.V., GEW, Deutscher Kinderschutzbund, Buchhandlung Roter Stern und Lesezeichen, mit freundlicher Unterstützung des Verlags Brandes & Apsel

Körperliche und sexualisierte Gewalt, die von Erwachsenen in pädagogischen Einrichtungen ausgeht, ist bisher kaum thematisiert worden. Erst mit der Berichterstattung über die Skandale in katholischen Internaten, in Reformschulen, in Jugendchören, bei Freizeiten und erneut über die Heimerziehung in den ersten Nachkriegsjahrzehnten kommt auch die institutionalisierte und professionalisierte Pädagogik in den Blick. Zu deren zentralen historisch tradierten Denkmustern gehört, dass die junge Generation den Erwachsenen gehorcht und diese über sie pädagogisch verfügen kann.

Aus Anlass der neuen Buchveröffentlichung von Benno Hafeneger sowie des „Jubiläums“ von „10 Jahre Kinderrecht auf gewaltfreie Erziehung“ wird eine Expertinnenrunde mit dem Autoren diskutieren und Erfahrungen aus der Praxis erörtern.
Es diskutieren: Maja Swaczyna (Kinderschutzbeauftragte der Stadt Marburg), Renate Oberlik (Marburger Vorsitzende des Deutschen Kinderschutzbundes) und Andrea Hülshorst (Richterin am Amtsgericht in Frankenberg).

Benno Hafeneger lehrt und forscht als Professor für Erziehungswissenschaft an der Uni Marburg. Seine Schwerpunkte: Jugendkulturen, Jugend-Gewalt-Rechtsextremismus, Bildung und Partizipation von Jugendlichen.

Sie können diesen Artikel bei uns über den Warenkorb Icon Warenkorb VLB des VLB bestellen:

Benno Hafeneger - Strafen, prügeln, missbrauchen im VLB: