Leonardo Padura liest „Der Mann, der Hunde liebte“

Leonardo Padura liest „Der Mann, der Hunde liebte“ Inhalt:

06.05.2011, 20.00 Uhr, TTZ, Marburg, SoftwareCenter 3

Eintritt: € 8,- / erm. € 6,-, VVK: € 8,- / erm. € 6,-

Buchhandlung Roter Stern, Kulturelle Aktion Marburg - Strömungen e.V.  und Mediakontakt Laumer mit freundlicher Unterstützung des Unionsverlages, Zürich

Bereits zum vierten Mal können wir den kubanischen Autor Leonardo Padura zu einer Lesung in Marburg begrüßen.

In seinem neuen Roman geht es auf der einen Seite um Leo Trotzki, einen der wichtigsten politischen Aktivisten der Oktoberrevolution und einflußreichen Denker des 20. Jahrhunderts und, auf der anderen Seite, um Ramon Mercader, seinen Mörder.
Die von Stalin aufgezwungene Verbannung Trotzkis und Mercaders Lebensweg, ausgehend von seiner Kindheit in Barcelona, über seine Liebschaften und Abenteuer zu Zeiten des Spanischen Bürgerkriegs und später in Moskau und Paris, führen schließlich zu einem Zusammentreffen beider in Mexiko.
Padura berichtet vom erlebnisreichen Leben Mercaders in Kuba und von der zerstörerischen Beziehung zu dem mysteriösen „Mann, der die Hunde liebte“. In atemberaubender Prosa flösst Padura den Figuren neues Leben ein und zeigt ihre absolute Hingabe für eine Ideologie. Dabei zieht er die traurige Bilanz der gescheiterten Utopien eines Jahrhunderts…
Die Veranstaltung wird moderiert von dem Übersetzter Hans-Joachim Hartstein, der auch sämtliche Bücher des kubanischen Autoren ins deutsche übersetzt hat.

Sie können diesen Artikel bei uns über den Warenkorb Icon Warenkorb VLB des VLB bestellen:

Leonardo Padura - Der Mann, der die Hunde liebte im VLB: