Max Goldt liest Berichte aus der hellen alten Zeit

Max Goldt liest Berichte aus der hellen alten Zeit Inhalt:

09.02.2010, 20.00 Uhr, Kulturzentrum Waggonhalle

Eintritt: € 14,-, VVK: € 12.-

Waggonhalle, Kulturelle Aktion Marburg - Strömungen e.V., Buchhandlung Roter Stern

Texte aus dem "Buch namens Zimbo" u.a.

Daß Max Goldts Werk sehr komisch ist, weiß ja nun jeder gute Mensch zwischen Passau und Flensburg. Daß es aber, liest man genau, zum am feinsten Gearbeiteten gehört, was unsere Literatur zu bieten hat, daß es wahre Wunder an Eleganz und Poesie enthält und daß sich hinter seinen trügerischen Gedankenfluchten die genaueste Komposition und eine blendend helle moralische Intelligenz verbergen, entgeht noch immer vielen, die nur aufs Lachen und auf Pointen aus sind.
„Max Goldts Lesungen sind anders. Säle mit mehreren hundert Plätzen sind Wochen im voraus ausverkauft, geboten wird ein abendfüllendes Programm mit Pause und Zugaben, das meist jugendliche Publikum geht von Anfang an begeistert mit und lacht sogar wesent-lich öfter, als der Text es nahelegen würde.“ (Manfred Papst, Neue Zürcher Zeitung)

Sie können diesen Artikel bei uns über den Warenkorb Icon Warenkorb VLB des VLB bestellen:

Max Goldt - Ein Buch namens Zimbo im VLB: