George Mann: Affinity Bridge

George Mann: Affinity Bridge Inhalt:

Der Schauplatz des Verbrechens ist London im Jahr 1901. Aber nicht so, wie wir es aus dem Geschichtsunterricht kennen, sondern ein London wie aus einem düsteren Science-Fiction-Roman jener Zeit, in dem menschenähnliche Roboter herumlaufen und eine grausige Seuche grassiert. Man glaubt an den Fortschritt, Magie und Gespenster und wagt sich des Nachts nicht gern auf die Straße. Sir Maurice Newbury, Agent der Krone, und seine eigensinnige Assistentin Miss Hobbes ermitteln in einer äußerst seltsamen Mordserie und einem rätselhaften Luftschiffabsturz und bringen sich dabei in höchste Gefahr.

Ein bisschen Jules Verne, ein bisschen Sherlock Holmes und dazu ein Schuss James Bond:
Das Ergebnis ist ein temporeiches Steam-Punk-Abenteuer, geschüttelt, nicht gerührt.

George Mann: Affinity Bridge. Maurice Newbury & Veronica Hobbes Bd.1
Piper 2011, Tb, 447 Seiten
€ 16,99

Sie können diesen Artikel bei uns über den Warenkorb Icon Warenkorb VLB des VLB bestellen:

George Mann - Affinity Bridge im VLB: