John Lanchester, Kapital

John Lanchester, Kapital Inhalt:

Der große Gesellschaftsroman

„Wir wollen, was sie haben.“

Unter dem Foto ihrer jeweiligen Eingangstüren finden im Dezember 2007 die Bewohner der Pepys Road in Südlondon diesen Satz in ihrer Post. Eine neureiche Bankerfamilie, eine alte Ureinwohnerin dieser Straße, eine pakistanische Familie, die hier einen Kiosk betreibt, polnische Handwerker, eine senegalesische Fußballhoffnung, eine übergenaue zimbabwische  Politesse ohne Aufenthaltsgenehmigung- der Schrecken der Falschparker: Das ist das Personal dieses großen Gesellschaftsromans mitten in der Finanzkrise in einer sich gentrifizierenden Straße der Hochburg des Finanzkapitalismus.

Lanchester schreibt mit Empathie, großer sprachlicher Eleganz, Humor und Wissen den Gesellschaftsroman einer europäischen Metropole unserer Zeit.

John Lanchester: Kapital
Klett-Cotta 2012, 682 S.
24,95 €

Sie können diesen Artikel bei uns über den Warenkorb Icon Warenkorb VLB des VLB bestellen:

John Lanchester - Kapital im VLB: