Thorsten Becker: Agrippina

Thorsten Becker: Agrippina Inhalt:

Ein Landgut bei Rom im Jahre 65 n.Chr.

Eine Verschwörung gegen Kaiser Nero wurde aufgedeckt, und sein alter Lehrer Seneca soll darein verwickelt gewesen sein. Schon bald wird Nero einen Boten schicken, der ihm den Befehl zum Selbstmord überbringt. Zuvor aber hat Nero bei Seneca noch eine Trostschrift bestellt, die ihm helfen soll, den Tod seiner Mutter Agrippina zu verwinden, die Nero selbst ermorden ließ. So sitzt der alte Seneca nun Tag um Tag an seinem Schreibtisch, wartet auf den Befehl zum Selbstmord und schreibt an seinen Mörder, der ihm von Kindesbeinen an vertraut ist.

Ein wilder Ritt durch die römische Kaisergeschichte voll Machtgier, Lügen und Intrigen. Absolut spannend, sogartig finster und dabei stellenweise urkomisch. Dieser Seneca kann selbst den größten Stoiker um seine Seelenruhe bringen.

Thorsten Becker: Agrippina
Arche 2011, HC, 237 Seiten
€ 18,-

Sie können diesen Artikel bei uns über den Warenkorb Icon Warenkorb VLB des VLB bestellen:

Thorsten Becker - Agrippina im VLB: